DEEN
News &
Presse

 

Unsere Azubis berichten aus Ihrem Kurzpraktikum

09.11.2018
Wir als EVO wollen, dass unsere Auszubildenden ihr Fachwissen auch in der Praxis anwenden können. Deshalb haben wir sie auf ein 2 ½ tägiges Praktikum bei der Firma "NC-TECHNIK HAUKA GMBH" geschickt. Hier konnten sie die Schnittstelle zwischen unserer Arbeit, also der Konstruktion, und der Fertigung hautnah erleben.
Dabei durfte die ausgiebige Brotzeit, gesponsert vom Ausbildungsleiter Reinhold Eisenreich natürlich nicht fehlen.
Die NC-Technik nutzt CNC-Fräsmaschinen um die Aufträge der Kunden zu erledigen. Hierfür wird zunächst am PC mithilfe des 3D Modells ein Programm erstellt in welchem die verschiedenen Arbeitsschritte erstellt werden unter Voraussetzung der Angaben des Kunden. Anschließend wird dies an die Maschine geschickt und diese fräst selbstständig den Auftrag.

 

Das Praktikum war super und ich habe dadurch nun einen Praxisbezug zur Theorie am PC bekommen. Die Mitarbeiter haben mich gleich ins Team integriert und mir Eindrücke über den Tagesablauf vor Ort vermittelt. Mir wurde das Programmieren und Bedienen der CNC-Maschinen gezeigt und ich konnte einige Erfahrungen mit den unzähligen Bearbeitungswerkzeugen sammeln. Ich habe auch viel über Bearbeitungsarten und das Verhalten unterschiedlicher Werkstoffe bei der Bearbeitung gelernt.

Stephan Rathgeb, Azubi technisches Produktdesign

Das Praktikum hat gut gezeigt worauf wir bereits bei unserer Arbeit für eine herstellungsfreundliche Konstruktion achten sollten. Wie z.B. bei der Wahl des Werkstoffs oder der Genauigkeit der Toleranzen.

Katrin Lehner, Azubi technisches Produktdesign

 

Wenn eine totgeglaubte Orthese zum Leben erweckt wird

03.10.2018
Der EVO Think Tank ist die Denkfabrík der EVO. Hier sind wir immer dran an der nächsten Innovation. Doch wie können wir noch einen Mehrwert für die Welt schaffen? Manchmal kann man auch mit kleinen Dingen einen großen Beitrag leisten. Deswegen haben wir ganz exklusiv für Steffi eine neue, bessere Orthese entwickelt.

Hallo ich heiße Steffi, bin 26 Jahre alt und leide an einem sehr seltenen Gendefekt. Davon betroffen ist mein gesamtes Nervensystem. Unter anderem funktionieren meine Fußheber nicht mehr. Die am Markt erhältlichen Orthesen halten die Belastung nicht aus und brechen nach kürzester Zeit. Ich find es cool, dass sich EVO meiner Sache angenommen und einen Prototyp mit anderem Material angefertigt hat. Vielen Dank für euer Engagement! Bin sehr dankbar, denn die Orthese ermöglicht es mir mobil zu sein.

Steffi Schambeck